Hier findet ihr die interessantesten Neuigkeiten über Leute, Leute, Leute! Dabei machen wir gar keinen Unterschied, ob es eine bekannte Schauspieler ist, ein Top-Sänger oder einfach „nur“ eine Schülerin oder ein Lehrer … wir stellen euch hier einfach die coolsten Leute vor!

  • Kommentar: GNTM 2022 – Diversity statt Schönheitsidealen?

    Auch in diesem Jahr ist das Supermodel Heidi Klum zurück mit einer neuen Staffel „Germany’s Next Topmodel“. Die vierfach-Mutter konzentriert sich dieses Jahr wohl eher auf Diversität statt „Schönheitsidealen“. 

    In der jetzigen Staffel haben es auch drei ältere Frauen ins Casting geschafft. Unter anderem dürfen auch korpulentere und dunkelhäutige Frauen in dieser Staffel dabei sein. Dies schließt das Thema Diversität natürlich schon mal ein. Doch ist das ganze wirklich ernst gemeint, oder ist all das nur Show?  

    Natürlich finden viele Fans es gut, dass sie das Thema auch in einer so idealisierten Show wieder finden, aber nicht alle denken so. Beispielsweise sind die älteren Damen nicht wirklich beliebt bei den Fans. Der Hate überwiegt in gewisser Weise, was das Selbstbewusstsein natürlich auch nicht stärkt und die Akzeptanz gegenüber diversen Menschen, Haut- und Körpertypen auch nicht wiederspiegelt.  

    Also war die Entscheidung Diversity mit in die neue Staffel einzubeziehen die richtige, oder doch eher die falsche? 

    Wir persönlich finden, dass Heidi Klum eine richtige Entscheidung getroffen hat, indem sie anderen dieselbe Chance gibt wie den jungen, schlanken Mädchen, die in den letzten Staffeln dabei waren. Sie zeigt somit der Welt, dass es auf die Unterschiede zwischen Menschen ankommt und nicht auf die Gleichheit. Jeder sollte zeigen was in einem steckt und da ist das Alter etc. egal!

    Text: Tonja und Lisa, Foto: Wikimedia Commons (KingdomNone91, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0, via Wikimedia Commons)

  • BTS-Mitglied Jimin ins Krankenhaus eingeliefert

    BTS-Mitglied Jimin wurde aufgrund von plötzlichen Bauch- und Halsschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Es stellte sich heraus, dass er eine akute Blinddarmentzündung hatte. Seine Agentur „Big Hit Entertainment“ verkündete, dass die Operation, die durchgeführt werden musste, problemlos und ohne Komplikationen verlaufen sei. Aber als wenn das nicht schon genug wäre, wurde Jimin auch noch positiv auf Corona getestet. Neben Halsschmerzen zeigte er bisher keine Symptome, dennoch befander sich weiterhin in stationärer Behandlung.

    BTS Fans, auch ARMY genannt, unterstützten ihn in allem und hatten auf Twitter sogar den Hashtag #GetWellSoonJimin gemacht. Er muss sich nun vom dem Eingriff und der Infektion erholen, hat seinen Fans aber bereits auf der Plattform „Weverse“ mitgeteilt, dass er sich erholt und, so wie es aussieht, bald schon entlassen wird. 

    Text: Linda

  • Bram Soepenberg – Finalist für internationalen Designpreis

    Bram ist gerade 17 Jahre alt und kommt aus den Niederlanden, wohnt aber mit seiner Familie in Deutschland und besucht das KAG. Er nahm am „Queen Elizabeth Prize for Engineering“ – einem internationalen Wettbewerb zur Gestaltung einer Trophäe für die besten Ingenieure der Welt –  in diesem Jahr teil, weil er eine Werbung dazu auf seinem Instagram-Feed gesehen hatte, die sein Interesse weckte. Daraufhin hat er sich dort angemeldet, ohne dass seine Eltern und Freunde das wussten. 

    Es dauerte zwei bis drei Tage seine Trophäe zu entwerfen. Er erzählte uns, dass man Pausen brauchte um neue Ideen zu bekommen und um seine Motivation wieder zu bekommen. Sein Ziel war es, dass die ganze Welt seine Arbeit sieht, was ihm auch nochmal einen Ansporn geben würde, um weiter zu machen. Er berichtete uns, dass der ganze Wettbewerb anonym war und man dort nicht wirklich Bekanntschaften machen konnte. Man entwirft seine Trophäe alleine bei sich zu Hause und schickt sein Ergebnis dann ein. Man arbeitet also mit niemandem zusammen. 

    Nachdem Bram erfahren hatte, dass er in den Top 10 gelandet war, erzählte er natürlich auch seiner Familie und seinen Freunden von dem Wettbewerb. Diese waren zuerst natürlich sehr überrascht, aber gleichzeitig auch sehr glücklich, aber vor allem stolz auf ihn. 

    Wir fragten ihn, ob er Schwierigkeiten hatte oder mal daran gedacht hat alles hinzuwerfen. Dazu sagte er, dass es am Anfang Probleme gab, die Form und generelle Gestaltung zur Geltung zu bringen, aber nachdem er eine genaue Vorstellung hatte, ging alles sehr schnell und er war motiviert seine Trophäe fertig zu stellen und der Welt zu präsentieren.

    Auf dieser Seite seht ihr die Werke aller Finalisten!

    Text: Tonja und Lisa, Foto: https://qeprize.org/finalists/bram-soepenberg

  • Kep1er

    Kep1er (케플러) oder auch Kepler ist eine K-Pop (K-Pop = Koreanische Popmusik) Girlgroup, die aus neun Mitgliedern besteht: Yujin, Mashiro, Xiaoting, Chaehyun, Dayeon, Hikaru, Huening Bahiyyih, Youngeun, und Yeseo. Sie wurde durch die Mnet-Survival-Show „Girls Planet 999“ gegründet. D

    ie endgültigen Mitglieder der Gruppe wurden am 22. Oktober 2021 in der letzten Folge von „Girls Planet 999“ bekannt gegeben. Kep1er wird vom WAKEONE Entertainment und Swing Entertainment gemanaged. Sie hatten am 3. Januar 2022 ihr Debut mit dem Mini-Album „FIRST IMPACT“ und dem Titelsong „WA DA DA“ (hier könnt ihr ihn euch anhören –> Youtube!). Die Gruppe wird zwei Jahre und sechs Monate auf Promotiontour sein. 

    Hier stellen wir euch einige Mitglieder vor!

    Mashiro 
    • Stage Name: Mashiro (坂本 舞白/ 마시로) 
    • Geburtsname: Sakamoto Mashiro (坂本 舞白) 
    • Position: Co-Leader 
    • Geburtstag: 16. Dezember 1999 
    • Sternzeichen: Schütze 
    • Chinesisches Sternzeichen: Hase 
    • Größe: 1,57 m 
    • Nationalität: Japanisch 
    Xiaoting 
    • Stage Name: Xiaoting (小婷/샤오팅) 
    • Geburtsname: Sakamoto Mashiro (坂本 舞白) 
    • Position: Unbekannt 
    • Geburtstag: 12. November 1999 
    • Sternzeichen: Skorpion 
    • Chinesisches Sternzeichen: Hase 
    • Größe: 1,68 m 
    • Nationalität: Chinesisch 
    Yujin 
    • Stage Name: Yujin (유진) 
    • Geburtsname: Choi Yu Jin (최유진) 
    • Position: Leader 
    • Geburtstag: 12. August 1996 
    • Sternzeichen: Löwe 
    • Chinesisches Sternzeichen: Ratte 
    • Größe: 1,62 m
    • Nationalität: Koreanisch 

    Text: Linda, Foto: Wikimedia Commons (unverändert; http://shaq32.tistory.com/181)

  • Norbert, der Schulhund

    Name: Norbert Urban 

    Alter: 8 

    Rasse: Mischling (Jack Russell Terrier Mix) 

    Ängste: Schwarze Sachen 

    Beruf: Schulhund 

    Viele von euch werden ihn kennen: den Schulhund des KAGs. Norbert Urban… der kleine treudoofe Flummi, der es liebt zu fressen und zu schlafen 🙂 Auch wenn er mit Herrn Urban aus der Hundeschule geflogen ist, ist er zum gymnasialen Schulhund aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch, Norbert! <3 

    Seit Oktober 2021 lebt er nun bei Herrn Urban und kommt auch seitdem regelmäßig mit in die Schule. Vorher hat er bei der Tochter von Herrn Urban gelebt, die Norbert als Welpen von einem Bauernhof bekommen hatte. Aber kommen wir erstmal zum Namensursprung von Norbert. Der Name kommt von dem Drachen „Norbert“ aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“, der dort aus einem Ei schlüpfte und sich direkt mit Hagrid anfreundete. 

    Doch auch wenn Norbert sich in der Schule gut benimmt, ist er zu Hause frecher, verteidigt sein Revier und jagt gerne Katzen. Doch wollen wir man nicht auf die schlechten, sondern auf die guten Seiten von Norbert gucken. Im Unterricht benimmt er sich immer vorbildlich, legt sich hin und schläft eine Runde. Sein Lieblingstrick ist die Ghettofaust und am liebsten mag er es im Haus Futter zu suchen. Er setzt sich dann hin und Herr Urban versteckt Leckerlis, die Norbert dann suchen darf. Nur an der Geduld scheitert es teilweise. Wenn ein Leckerli zum Beispiel unter einem Kissen liegt, ist Norbert schon verzweifelt.

    Wenn Norbert mal keine Lust zum Spazierengehen hat, tut er so, als ob er hinken würde. Und wenn Herr Urban sich wieder mit ihm auf den Rückweg machen, ist alles wieder gut. Bei einem Morgenspaziergang dreht Norbert tierisch durch, wenn er eine Person mit schwarzer Kleidung sieht. Auch so hat Norbert relativ viel Angst, ist aber an sich eine treue Seele. Wenn jemand ins Haus kommt, freut er sich ganz doll. Doch zu Herr Urbans Bedauern wird dann nur noch Norbert begrüßt – und nicht er.

    Am liebsten frisst Norbert Fleisch, denn bei Gemüse ist er sehr wählerisch und isst es selten. Norbert verbuddelt sehr gerne Sachen, die er dann nach Monaten wieder findet und die dann schrecklich stinken. 

    Wir freuen uns immer, wenn wir Norbert sehen und ihn streicheln können!

    Text / Foto: Linda und Galina

  • Haustier-Check: Teil 1

    Wir fragten Frau Hoenzelaer nach ihrem Haustier!

    Haben Sie ein Haustier? – Ja. 

    Welches Haustier haben Sie?  – Ein Pferd. 

    Wie alt ist das Haustier? – 4 Jahre 

    Was finden Sie an Ihrem Haustier so toll? – Das Reiten und den Umgang mit dem Tier zu lernen. 

    Woher haben Sie Ihr Haustier? – Vom Reitstall. 

    Wie heißt das Haustier? – Miss Montreal 

    Wie lange haben Sie es schon? – Seit August letzten Jahres, aber vorher bin ich schon geritten. 

    Text: Linda / Galina

  • Der Tod von Ronnie Spector

    Ronnie Spector war eine US-amerikanische Sängerin, geboren am 10. August 1943 in New York. Zusammen mit ihrer Schwester Estelle trat sie bereits früh als Sängerin auf. 1957 gründeten sie dann mit ihrer Cousine Nedra die Girlgroup „Darling Sisters“, die später in „The Ronettes“ umbenannt wurde. Dort wurde Spector als Leadsängerin bekannt und war später auch als Solosängerin in Zusammenarbeit mit anderen Musikern sehr erfolgreich.

    Mit ihrer Girlgroup erzielte sie viele Erfolge und bekam irgendwann von Presse und Kritikern den Spitznamen „Bad Girl of Rock´n Roll“. Einer ihrer bekanntesten Songs waren „Be my Baby“, den sie mit ihrer Girlgroup zusammen interpretiert hatte, und „Take me Home Tonight“, den sie zusammen mit Eddie Money veröffentlichte.

    „Be my Baby“ kennt man hauptsächlich aus dem Film „Dirty Dancing“, der 1987 erschien. Leider verstarb die 78-Jährige am 12.01.2022 an Krebs, während ihr Ehemann John Greenfield sie in den Armen hielt. Trotz ihres Todes wird sie nie vergessen werden. 

    Text: Lisa / Tonja

  • Neues Special: Lehrer-Interviews!

    Inzwischen haben wir schon so viele Lehrerinnen und Lehrer befragt, dass die Interviews eine eigene Seite füllen. Lest also hier über Hassfächer, ABI-Durchschnitt und über das, was die Lehrer toll finden am KAG! Wir versprechen so manche überraschende Information…

  • Madelyn Cline

    Madelyn Cline, geboren am 21.12.1997 in Charleston, South Carolina, ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bereits in jungen Jahren begann sie mit der Schauspielerei. Bis 2017 besuchte sie die Coastal Carolina University in Conway, die sie jedoch vorzeitig verließ, da sie sich auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren wollte.

    Noch als Minderjährige zog sie nach New York um bessere Chancen in der Schauspielwelt zu haben. Sie arbeitete dort für nationale und internationale Marken in Werbekampagnen wie T-Mobile oder Sunny D. Später verkörperte Cline die Rolle der Jessica für drei Folgen in ,,The Originals‘‘. Anschließend spielte sie in zwei Folgen im Neflix Original ,,Stranger Things‘‘ (2.Staffel) die Rolle der Tina. Zuletzt spielte sie 2020 die Hauptrolle der Sarah Cameron in der Netflix-Serie ,,Outer Banks‘‘.

    Aktuell führt sie eine Beziehung mit ihren Outer-Banks-Schauspielkollegen Chase Stokes. Gerüchten zufolge soll diese Beziehung mittlerweile schon zerbrochen sein, jedoch haben beide sich noch nicht öffentlich dazu geäußert. 

    Text: Tonja / Lisa, Foto: IMDb (https://www.imdb.com/name/nm3218692/, am 2.12.2021)

  • McKenna Grace 
    McKenna Grace ist eine amerikanische Schauspielerin und Synchronsprecherin. Sie ist am 25.Juni 2006 in Dallas, Texas geboren. Schon im Alter von sieben Jahren begann sie mit der Schauspielerei in dem US-Fernsehfilm „Joe, Joe& Jane“. Daraufhin folgten weitere erfolgreiche Filme, wie „Begabt“ oder „Independence Day 2“. Im Synchronsprecherbereich war sie auch ziemlich erfolgreich, wie z.B im Film „Angry-Birds“ in dem sie „Ella“ sprach. Außerdem gewann sie 2017 den Hollywood Film Award für den Film „Ich, Tonya“, den Phoenix Film Critics Society Award und den Women Film Critics Circle Award für den Film „Begabt-Die Gleichung eines Lebens“.   Text: Lisa